BICOM Bioresonanztherapie

Wirksame Therapie seit 1987
Text-Quelle: www.regumed.de

Einleitung

Die BICOM Bioresonanzmethode ist ein spezielles Diagnose- und Therapieverfahren, mit welchem ein neuer, richtungsweisender Weg in der Medizin eingeschlagen wurde. Unser Körper verfügt über ein sehr starkes Regulationssystem, mit dessen Hilfe laufend negative Umwelteinflüsse immer wieder ausgeglichen werden. Wenn zu viele oder zu schwere Belastungen über einen längeren Zeitraum auf den Körper Einfluss haben, kann das die Regulationsfähigkeit sowie die Selbstheilungskräfte hemmen oder gar blockieren.

Mit dem BICOM Bioresonanz Gerät können in vielen Fällen die tatsächlichen – oft versteckten – Ursachen von Erkrankungen herausgefunden und therapiert werden. Die Behandlung ist nichtinvasiv, schmerzfrei und frei von Nebenwirkungen und Medikamenten. Sie wirkt ohne Suggestionen hervorragend, auch bei Kindern und Tieren.

Wie wirkt die BICOM Bioresonanz

Jede Form von Materie besteht aus Energie (Einstein/Bohr/DeBroglie/Heisenberg). Jede Substanz, jede Zelle, jedes Körperteil, usw. strahlt somit Energie ab und hat ein bestimmtes Frequenzmuster mit typischen Eigenschaften. Mit Hilfe dieser elektromagnetischen Schwingungen kommunizieren Zellen miteinander (Popp/Lipton). Es besteht ein ständiger Informationsaustausch nahezu in Lichtgeschwindigkeit. Diese Kommunikation ist unentbehrlich für ein einwandfreies Funktionieren von Zellen, Geweben und Organen. In einem gesunden Körper funktioniert dieser Austausch ungehindert und jede Zelle kann so ihre Aufgabe übernehmen.

Die körpereigenen Selbstheilungskräfte sind überfordert

Unser Körper verfügt über ein phänomenales Regulationssystem, mit dessen Hilfe jegliche Einflüsse immer wieder ausgeglichen werden. Zu viele Belastungen wie chemische Zusatzstoffe in Nahrungsmitteln und Trinkwasser, Umweltgifte, Strahlenbelastungen, Stress, ungesunde Lebensweise, der Einsatz von Medikamenten in der Landwirtschaft, usw. bringen bei vielen Menschen jedoch «das Fass zum Überlaufen».

Quelle: www.regumed.de

Sehen Sie was Ärzte und Heilpraktiker berichten

In diesem Video berichten Ärzte, Heilpraktiker und Patienten über ihre Erfahrungen mit der BICOM® Bioresonanz Methode.

Quelle: www.regumed.de

Wie funktioniert die Bioresonanztherapie

Dem Patienten werden seine eigenen – zu Therapiesignalen umgewandelten – Frequenz-Muster zugeführt. Die Therapiesignale passen sich laufend der sich  ändernden pathologischen Situation an. Pathologische Zustände können so reduziert oder beseitigt werden. Bei der BICOM Therapie werden Frequenzmuster über einen Eingangs Applikator vom Körper des Patienten oder von belastenden Substanzen abgenommen und über Kabel in das BICOM Gerät geleitet. Je nach Beschwerdebild und Therapieprogramm werden diese Frequenzmuster zu Therapiefrequenzmustern moduliert und über den Ausgangs Applikator an den Patienten appliziert.

Quelle: www.praxis-petermann.ch

Quelle: www.regumed.de

Sehen Sie in diesem Video wie die Bioresonanzmethode funktioniert.

Quelle: www.regumed.de

Nebenwirkungen

Sie ist absolut schmerzfrei und hat keine schädlichen Nebenwirkungen.

Anwendungsgebiete

Bioresonanz kann bei akuten und chronischen Erkrankungen eingesetzt werden. Nachfolgend sind einige Beispiele aufgezählt.

  • Allergien (inkl. Tierallergien)
  • Impf-Ausleitung
  • Hormonelle Störungen, Behandlung der Hormondrüsen
  • Entgiftungsprobleme durch geschwächte Ausscheidungsorgane
  • Schmerzustände aller Art
  • Atemwegserkrankungen
  • Diabetes
  • Narbenstörfelder
  • usw.

Unsere Empfehlung – die standardisierte Basis-Systematik

Zu den häufigsten Belastungen im Körper zählen z. B. Narbenstörfelder, Strahlenbelastungen sowie
die Belastungen durch Milch, Weizen und Candida.

Dafür setzen wir die standardisierte Basis-Systematik ein. Aber nicht nur die belastenden Faktoren werden angegangen, es werden auch die Entgiftungsorgane  aktiviert (wie z. B. Nieren, Leber usw.). Die Erfahrung lehrt, dass eine so umfassende Therapie-Systematik die Patienten in einen wesentlich besseren Allgemeinzustand bringt und auch die Neigung zu allergischen Reaktionen insgesamt dadurch deutlich verringert wird.

5 Therapiesitzungen im wöchentlichen Abstand

Zur Standardisierten Basis-Systematik gehören 5 Therapiesitzungen, empfehlenswert im
wöchentlichen Abstand.

  1. Therapiesitzung
    In der ersten Sitzung liegt der Schwerpunkt der Therapie, neben der spezifischen
    Grundtherapie, auf Aktivierung der Entgiftungsorgane Leber, Nieren und Lymphe.
  2. Therapiesitzung
    In der zweiten Sitzung werden nach der spezifischen Grundtherapie und Aktivierung der
    Entgiftungsorgane Leber, Nieren und Lymphe die geopathische Belastung und die
    Narbenentstörung angegangen.
  3. Therapiesitzung
    Die dritte Sitzung beinhaltet eine Aktivierung der Nieren und eine Narbenentstörung sowie
    die Candida-Behandlung und Stabilisierung der toxischen Belastung.
  4. Therapiesitzung
    In der vierten Sitzung geht es hauptsächlich um die Weizen-Therapie. Die Programmkette
    beinhaltet eine Therapie der Strahlenbelastung und eine Narbenentstörung sowie die
    umfassende Therapie der Weizen-Belastung.
  5. Therapiesitzung
    In der fünften Sitzung geht es hauptsächlich um die Milch-Therapie. Die Programmkette
    beinhaltet eine allgemeine Toxin-Ausleitung sowie die umfassende Therapie der Milch-
    Belastung.

Werden die Kosten von der Krankenkasse übernommen?

Nein, leider werden diese Kosten nicht übernommen.

Für wen ist die Bioresonanztherapie geeignet?

Bioresonanz ist für die ganze Familie geeignet. Die Erfahrung hat gezeigt, dass die BICOM Bioresonanzmethode sehr gut mit der Schulmedizin und mit anderen Therapiemethoden kombinierbar ist. Sie ist auch für die Behandlung von Schwangeren ab dem dritten Monat geeignet.

Quelle: clipdealer-A18719149-photo_jpg_l

Fakten

  • Mehr als 17.000 BICOM Geräte in über 90 Ländern
  • 55% Ärzte, 45% Heilpraktiker und alternative Therapeuten
  • Über 100 Seminare, Workshops und Fachvorträge pro Jahr allein in Deutschland
  • Über 150 Seminare und Fachvorträge pro Jahr weltweit
  • Jährlicher Kongress mit über 500 Teilnehmern aus der ganzen Welt
  • Über 60 Mitarbeiter in Deutschland

Die körpereigene Regulation kann durch die BICOM Bioresonanz­therapie in beträchtlichem Masse unterstützt und gefördert werden (Prof. Dr. Peter C. Dartsch).

Quelle: www.regumed.de

Die BICOM Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z. B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Verfahren der besonderen Therapierichtungen in den Bereich der Regulativen Medizin. Innerhalb der besonderen Therapierichtungen ist die BICOM Bioresonanztherapie als bewährte Therapiemethode anerkannt. In der Schulmedizin hingegen ist die BICOM Bioresonanzmethode nicht Gegenstand der wissenschaftlichen Forschung und auch noch nicht anerkannt. Alle getroffenen Aussagen über Wirkungen, Eigenschaften und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungswerten mit der BICOM Bioresonanz-Therapie selbst.

Menü